Texte + Gedichte: Mondvoll frei (1.7.2007) - hockel net

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Texte + Gedichte: Mondvoll frei (1.7.2007)

Person > Persönlicheres > Gedichte und Texte


Mondvoll frei


Wer warf den Diskus himmelwärts
Wie kommt die strahlende ZeeDee
Zu ihrer Bahn?

Das Kraftwerk der Schöpfung
Zaubert weiter
Brennstab für Brennstab
Brenntag für Brenntag
Fließt Kraft, rollt Licht

In kleinen Dosen wirksam
In großen Mengen zersetzend
Stets fließt in der Leitung
Dies tropfende frei

Niemals zu messen
Von Niemand besessen
Ist jedes frei
sekundenschwer,
nachthell,
mikrometer groß.

Aus vollem Mond fließt
Milch der frommen Denkungsart
In Wellenpartikeln
Ein frei, noch ein frei
Und wieder ein frei
Und jedes frei
Ungemessen
Unbesessen
Glüht kalt und glänzend
Durch Menschenleben
Durch schwere Träume
Durch leichtes Wasser

Und jedes frei
Ist Wellenpartikel von
Menschlicher Wahrheit

frei für frei
tropft Mondlicht ins Hirn

frei für frei
wächst liebendes Sein

frei für frei
baut Menschheit im Licht
leidenschaftlicher Nacht
Staudämme
Vorratsbecken
Denkräume
Weltkulturerbenerbsen

frei für frei
schreitet ein glückliches Lächeln
voran

frei für frei
treffen liebend sich Frau und
Mann

frei für frei
wächst die Menschheit heran

Wer warf den Blick himmelwärts
Wie kommt die strahlende ZeeDee
Zu Fall?

frei für frei
sprießt Zufall
sprengt winterhartes Denken
löst sommerliche Rätsel
bannt herbsttödliche Gefahren

frei für frei
quillt Frühling
sprosst Zufall
lebt Sinn

frei für frei
webt sinnlich
das Jawort
des Lebens:
frei


Curd Michael Hockel
1.7.2007

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü