Fortbildungen in Spieltherapie und Psychotherapie - hockel net

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fortbildungen in Spieltherapie und Psychotherapie

Fortbildungen

Seit 1976 führe ich curricular strukturierte Bildungsangebote durch.
Seit der Einführung einer Anerkennung von Fortbildungen durch die Psychotherapeutenkammer können diese Angebote teilnehmenden Approbierten auch mit entsprechenden Forbildungspunkten bestätigt werden.
Gegenwärtig laufen alle diese Kurse noch. Da ich inzwischen sicherstellen konnte, dass die Kurse weitergeführt werden können, falls ich mal ausfalle biete ich nun wieder ein Einführungsseminar 2020 an - ob sich daraus nochmals ein weiterführendes Kursangebot ergeben wird, kann ich derzeit nicht absehen.

Gegenwärtig sind dies vor allem

nach den Richtlinien der Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie (GwG) - Köln

nach den Richtlinien der Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie (GwG) - Köln

nach den Richtlinien der Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie (GwG) - Köln



Hier zur Online-Anmeldung


Lieber per Post oder Fax:

Hier das Anmeldeformular herunterladen (*doc)
Hier das Anmeldeformular herunterladen
(*pdf)



Eine Broschüre, die die integrierten Weiterbildungsangebote differenziert darstellt, schicke ich gerne zu (zur Anforderung benutzen Sie bitte dieses
E-Mail Formular).


Speziele Angebote

  • Als Dozent im Rahmen des Instituts für Gesprächspsychotherapie (IGT)


Weiter biete ich auf Anfrage nach Bedarf konkretisierte erwachsenenbildnerische Lerneinheiten zu fast allen Qualifikationsbereichen im Umfeld der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien an.
Beispiele der letzten Zeit waren:

  •   "Grenzen setzen" für eine Kinderstation eines psychiatrischen Bezirkskrankenhauses

  •   "Beobachterschulung" für eine Kinderstation

  •   "Gesprächsführung und Krisenintervention" für eine große LVA-Klinik für Suchterkrankungen


Aufgrund von Anfragen aus dem Bereich Industrie, Handel, Verwaltung haben sich auch hierfür einige curriculare und jeweils auf die Bedürfnisse des Auftraggebers zugeschnittene Angebote ergeben. Beispiele waren:

  • "Gesprächsführung und Beratung im Betrieb"

  • "Konferieren und Konferenzmoderation"

  • "Gruppenleitung ist mehr als Teamfähigkeit"

  • "Leistungslust und Lebensfreude - Eine Einführung in die Psychosomatik"

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü